Archiv 2007

Einsatz für erfolgreiche Unternehmen

CDU-Landtagskandidat Clemens Lammerskitten gratuliert PURPLAN GmbH

“Nicht immer treffen Auszeichnungen so sehr die Richtigen wie in diesem Fall” – Clemens Lammerskitten, CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis 75 Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst, war des Lobes voll, als er Andreas Sandmann und Oliver Schawe zum ersten Platz beim zum zweiten Mal vergebenen Förderpreis der Neuen Osnabrücker Zeitung gratulierte.

Die von den beiden Geschäftsführern gegründete und geleitete PURPLAN GmbH errichtet komplette Industrieanlagen zur Lagerung und Verarbeitung brennbarer und Wasser gefährdender Flüssigkeiten. Sie erhielt die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung in Anerkennung ihres unternehmerischen Erfolgs. Gewürdigt wurden außerdem die Bindung der Firma an die Region bei gleichzeitigem internationalem Erfolg und die Strategie des Unternehmens, in Zusammenarbeit mit der MaßArbeit als der Arbeitsvermittlung des Landkreises Osnabrück Langzeitarbeitslose einzustellen.

“Genau solche Unternehmen braucht unsere Region: heimatverbunden und zugleich weltoffen”, zeigte sich Clemens Lammerskitten mit der Entscheidung der Jury voll einverstanden. Dass der Preisträger aus seinem Wahlkreis stamme, bestätige, welche unverzichtbare Rolle der in der Region fest verwurzelte Mittelstand für Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst spiele. Oliver Schawe und Andreas Sandmann sagte Lammerskitten, der mit dem CDU-Ortsverband Hollage durch Vermittlung eines Grundstücks wesentlichen Anteil an der Ansiedlung von PURPLAN in Wallenhorst hatte, zu, sich im Landtag für die Belange der heimischen Wirtschaft stark zu machen.

Oliver Schawe, Andreas Sandmann und Clemens Lammerskitten freuen sich über den Förderpreis

Oliver Schawe, Andreas Sandmann und Clemens Lammerskitten freuen sich über den Förderpreis

Lebendiger Dialog – Clemens Lammerskitten und Irmgard Vogelsang besuchten mit Landespolitiker Klaus Krumfuß Haupt- und Realschule in Ostercappeln

Was macht eigentlich ein Petitionsausschuss? Und dessen Vorsitzender? Vielen Jugendlichen dürfte die Antwort auf diese Fragen schwer fallen – den Neunt- und Zehntklässlern der Ludwig-Windthorst-Schule in Ostercappeln nicht mehr. Sie erhielten am Freitag (9. November) Besuch von Klaus Krumfuß, dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Niedersächsischen Landtags. Krumfuß war gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Irmgard Vogelsang (CDU) und ihrem Nachfolgekandidaten im Wahlkreis 75 Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst, Clemens Lammerskitten, unterwegs.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Hans-Peter Rehme kamen die Politiker schnell mit den rund 130 Jugendlichen ins Gespräch. Dabei verdeutlichte Klaus Krumfuß durch anschauliche Beispiele die Arbeit des Petitionsausschusses. Er betonte dessen Charakter als Vermittlungsinstanz zwischen Bürgern und Behörden.

Ebenfalls im Dialog mit den Schülerinnen und Schülern betonte Clemens Lammerskitten seine Bereitschaft, ihnen später als Landtagsabgeordneter als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Schon jetzt lud er sie ein, ihn 2008 in Hannover zu besuchen, und kündigte gleichzeitig seinen erneuten Besuch als Abgeordneter an der Schule an. „Ich will auf dem Laufenden bleiben, was die Anliegen gerade der jungen Generation betrifft, und das geht am besten in einem immer wieder neu auflebenden Dialog“, begründete Lammerskitten.

CDU-Landtagskandidat Clemens Lammerskitten (von links), Landtagsabgeordnete Irmgard Vogelsang, Vorsitzender des Petitionsausschusses Klaus Krumfuß und Schulleiter Hans-Peter Rehme stellen sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule

CDU-Landtagskandidat Clemens Lammerskitten (von links), Landtagsabgeordnete Irmgard Vogelsang, Vorsitzender des Petitionsausschusses Klaus Krumfuß und Schulleiter Hans-Peter Rehme stellen sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule

Irmgard  Vogelsang (von links),  Klaus  Krumfuß, Schülersprecher Nikolay Schneider, Schülersprecherin Katrin Baun, Hans-Peter Rehme und Clemens Lammerskitten

Irmgard Vogelsang (von links), Klaus Krumfuß, Schülersprecher Nikolay Schneider, Schülersprecherin Katrin Baun, Hans-Peter Rehme und Clemens Lammerskitten

Infos auf „hoher See“ – Clemens Lammerskitten lud zur Schiffsfahrt ein / Mehr Interessenten als Plätze

Wo lässt es sich anschaulicher über den Ausbau des Osnabrücker Stichkanals und das Thema Maschwegbrücke informieren als direkt vor Ort? Deshalb hatte Clemens Lammerskitten, CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis 75 Belm, Bohmte, Bramsche, Ostercappeln und Wallenhorst, am Samstag (27. Oktober) zu einer Fahrt auf der „Lyra“ eingeladen.

Das Passagierschiff „Lyra“ fährt seit Mai seine Touren auf dem Stichkanal. Entsprechend waren mehrere Fahrgäste schon mal an Bord gewesen, für andere war es indes der erste Ausflug auf dem Schiff.

Unabhängig davon war das Interesse an der zweistündigen Fahrt sehr hoch. 40 Teilnehmer waren dabei, zahlreiche Absagen hatte Clemens Lammerskitten wegen der begrenzten Platzzahl mit Bedauern erteilen müssen. Er wertete die Fahrt anschließend als vollen Erfolg: „Schön, wenn die Menschen sich für aktuelle Themen interessieren und sich das zugleich mit etwas Geselligkeit verbinden lässt.“

Aktuelle Informationen gab Clemens Lammerskitten an Bord.

Aktuelle Informationen gab Clemens Lammerskitten an Bord.